Der Schliersee verspricht eine willkommene Abkühlung während der Hitzewelle

How to survive… Hitzewelle

Veröffentlicht am: 2. Juli 2015 | um 10:59 Uhr

Lange haben wir darauf gewartet, jetzt ist er endlich da: Der Sommer! Aber nein: Die Hitzewelle! Sommer ist out, Hitzewelle ist angesagt. Da hat man wenigstens gleich etwas, über was man sich beschweren kann und einen Grund vor dem Fernseher sitzen zu bleiben, statt draußen zu sein – ist ja viel zu heißt! Praktisch! Also gut, um am Puls der Zeit zu bleiben, reden wir daher im Folgenden nicht vom “Sommer”, sondern von der “Hitzewelle”. Hier sind unsere Tipps, wie man sie “übersteht” (= den Sommer genießt):

Oimsumma

Ab auf die Alm! Wenn es im Tal zu heiß wird, weht auf den vielen Almen in der Alpenregion immer noch ein angenehmes Lüftchen und das meditative Läuten der Kuhglocken sorgt für die nötige Entspannung! Es muss ja nicht unbedingt ein Gipfel sein, denn der höchste Punkt hat es nun mal so an sich, dass Schattenplätze eher rar sind – auf der Alm ist das anders: ein schattiges Platzerl am Waldrand oder vor der Hütte bei Brotzeit und …äh Almdudler – Oimsumma pur! Für alle, die jetzt auf der Stelle ihre Wanderstiefel schnüren: Moment! Gerade im Hochsommer empfiehlt es sich früh morgens aufzubrechen, angenehme Temperaturen erleichtern den Aufstieg, Gumpen, Wildbäche, Wasserfälle und Seen versprechen eine erfrischende Rast am Wegrand und schattige Wälder schützen später beim Abstieg vor der Mittagssonne. Wer es früh morgens nicht aus den Federn schafft, kann auch bis zum Abend warten. An einigen Tagen haben viele Almen länger geöffnet und bieten auch Feierabendwanderern eine Einkehrmöglichkeit.

simonkoy53

Ziiisssssscchhh

Ein schattiges Platzerl, griabige Schmankerl und eine kühle Hoibe! Besser geht’s nicht, oder? Traumhafte Biergärten gibt es in der Alpenregion Tegernsee Schliersee zu entdecken. Sonnenuntergang über dem Schliersee, Traumpanorama am Tegernsee oder Bergdorf-Idylle in Bayrischzell, eher ruhig oder lebhaft, hier ist für jeden der richtige Biergarten dabei! Aber Vorsicht, beginnt an einem heißen Sommertag vielleicht mal mit etwas Alkoholfreiem, so eine frische Maß kann bei den Temperaturen schnell gefährlich… ach egal: Schwoamas owi, Prost!!!

Wuid

Wer kennt es nicht, auf dem Weg Richtung Strandbad steht man im Supermarkt und möchte irgendwas Erfrischendes. Auf Wasser keine Lust, das “gelbe Zeug” zu ungesund, das “Schwarze” zu viel Koffein und für Bier ist’s zu heiß… Wir haben Abhilfe: Wie wäre es denn mal mit einem Gang über die nächste Wiese statt in den Supermarkt? Wildkräuter sind angesagt! Momentan sprießt es allenorts – ob Wiese oder Wegrand. Und was man nicht alles mit Wildkräutern machen kann! Wie wäre es mit einem Hitzewelle-Spezial-Mädesüß-Erfrischungs-Drink? Wenn ihr mal das richtige Kraut, also in diesem Fall Mädesüß, gefunden habt, geht’s ganz schnell:

  • 1 Liter Wasser
  • Saft einer Zitrone
  • 6 Frische Mädesüßblüten

Ne Stunde oder länger ziehen lassen und FERTIG! Auch super – noch etwas fruchtiger – ist der Grüne Smoothie (Rezept findet ihr hier!). Echt wuid!

SK_55_Jugendliche_See

Hupf in See

Wenn die Temperaturen in Deutschland langsam auf über 30°C klettern, haben die Seen in der Alpenregion Tegernsee Schliersee gerade mal um die 20°. Erfrischend! Wer nun denkt “je kleiner der See, desto wärmer”, den wird es wohl kalt erwischen! Die Logik stimmt noch, wenn man Tegernsee und Schliersee vergleicht. Hier hat der “Kleine” meistens ein paar Grad mehr. Punkt für Schliersee. Wenn man dann jedoch voller Vorfreude Richtung Spitzingsee aufbricht (der ja noch kleiner und somit doch auch noch wärmer ist, oder?), den erwischt’s eiskalt. Der idyllische Hochgebirgssee bietet zwar sehr viel, aber nur selten angenehmen Badespaß. Übrigens gibt es in der Alpenregion Tegernsee Schliersee noch einige weitere Badeseen, so zum Beispiel den Seehamer See bei Weyarn oder den Hackensee bei Holzkirchen.

Wer sucht ihn nicht – den perfekten Badeplatz? Menschenleer, traumhafte Aussicht, … Hier ist er, ganz exklusiv gibt es den ultimativen Badeplatz-Geheimtipp rund um Tegernsee und Schliersee: Verratet auf keinen Fall euren Badeplatz-Geheimtipp, wenn ihr einen habt!!!!

Und jetzt allen eine schöne Hitzewelle weiterhin ;-)

Florian Liebenstein

Kommentarbereich für diesen Beitrag geschlossen